fbpx
body & mind - Natalie Zimmermann - Logo

Wie wichtig ist dein Schlaf?

Für den menschlichen Organismus ist Schlaf ein unerlässlicher Bestandteil einer gesunden Lebensweise und hat auch einen großen Einfluss auf das Training von Sportlern. Eine gute Nachtruhe ist wichtig, um die Regeneration der Muskulatur und auch des Nervensystems zu fördern.

Bei Sportlern kann ein Mangel an Schlaf das Trainingsergebnis beeinträchtigen und das Risiko von Verletzungen erhöhen. Es führt zu einer Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit und kann die Motivation senken. Wer sich während des Trainings fokussierter und energiegeladener fühlen möchte, darf auf Schlaf nicht verzichten.

Empfohlen wird, mindestens 7 bis 9 Stunden Schlaf pro Nacht zu bekommen, um das Training optimal unterstützen zu können - eine regelmäßige Schlafroutine wichtig.

Wie sieht deine Schlafroutine aus?

Eine entspannende Tätigkeit wie zb. Lesen eines Buchs, Meditation o.ä. kann bewirken, dass man schneller einschläft und einen tieferen Schlaf hat. Insgesamt ist Schlaf ein wichtiger Faktor, um das Training erfolgreich zu gestalten und die erwünschten Ergebnisse zu erzielen. Eine ausreichende Menge an Schlaf kann dazu beitragen, dass man sich fitter, leistungsfähiger und gesünder fühlt.

Ein weiterer Aspekt, welcher mit unserem Schlaf in Verbindung steht, ist das „sleep debt“ oder Schlafdefizit. Dieses Defizit kann nicht nur die Leistungsfähigkeit im Training beeinflussen, sondern auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Der Schlafmangel summiert sich über die Zeit hinweg und kann bei dauerhaften Vorkommen zu Problemen wie Müdigkeit, Gewichtszunahme, Mangel an Konzentration oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen.

Ein weiteres wichtiges Thema in Bezug auf Schlaf und Training ist die Zeit des Schlafs. Es ist bekannt, dass bestimmte Zeiten des Tages für bestimmte Aktivitäten besser geeignet sind. So ist es beispielsweise besser, körperlich anstrengende Aktivitäten am Tag auszuführen, während mentale Aktivitäten besser in den Abendstunden durchgeführt werden sollten.

Durch Muskelentspannung und spezielle Trainingsmethoden wie z.B. Yoga, kann man seinen Schlaf verbessern. Durch den Einsatz von smarten Schlaftrackern ist das Verfolgen und optimieren des passenden Schlafrhythmus noch einfacher geworden.  

Um die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden zu fördern und zu verbessern, sollte man eine feste Schlafroutine aufbauen. Ob im Training, Arbeit oder Schule, der Organismus benötigt die festen Ruhephasen um Körper und Geist zu regenerieren. Eine ausreichende Menge an Schlaf und eine gute Schlafqualität können dazu beitragen, dass man sich besser fühlt und besser trainieren kann. Es lohnt sich also, die Schlafroutine zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen, um das Training optimal zu unterstützen.

Du benötigst Unterstützung bei deinem Zielvorhaben? - Schreibe uns gerne an!

Das erste Lichtlein brennt und die Weihnachtsvorbereitungen sind im vollem Gange. Es ist eine der schönsten Jahreszeiten und wie jedes Jahr kommen die Menschen etwas näher zueinander und verbringen gemeinsame Zeit mit Aktivitäten und Bescherungen.

Im Body&Mind Hamburg gibt es jeden Tag ein Türchen des B&M-Adventskalender zu öffnen, hinter welchen sich tolle Kurzvideos, Blogs und Specials für euch verbergen. Jetzt heißt es nichts mehr verpassen und teilnehmen. Neben Informationen zu Deinem Training, Regeneration und mentalem Gleichgewicht, gibt es unter allen Teilnehmern verschiedene Specials zu gewinnen. Gutscheine und coole Goodies für dein Training verbergen sich hinter den Türchen. Alle Informationen zur Teilnahme werden auf den Social Media - Plattformen bekanntgegeben.

Du hast noch kein passendes Geschenk für deine Liebsten, Partner, Freunde oder Bekannte?

Verschenke jetzt den Body&Mind Gutschein für ein individuelles Personaltraining und bereite damit eine nachhaltige Freunde beim Schenken. Fitness, Kampfsport, Ernährungscoaching, Höhenlufttraining oder eine entspannende Massage, Du hast die Wahl.

Kontaktiere uns gerne um weitere Informationen zu erhalten.

Ernährung ist für mich als Profiboxerin sehr wichtig. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Ernährung und habe viele Sachen ausprobiert. Das wichtigste, meiner Meinung, ist ein ausgeglichener Säure-Basehaushalt. Wenn mein Körper übersäuert ist, ermüden meine Muskeln schneller, meine Gelenke sind entzündungsanfälliger und zudem schlägt es auf die Stimmung. Man ist halt sauer. Mit meiner Vieva Analyse kann ich analysieren, ob mein Organismus übersäuert oder im basischen Bereich ist. Hm, nun, was macht uns sauer? Und was basisch? Dazu habe ich ein Video gedreht, welches auf meinem YouTube Kanal "Natalie Zimmermann" zu finden ist. Ich kann Ihnen versprechen, wenn Sie nur ein wenig umstellen, hat es eine große Wirkung. Das bestätigt mir meine Erfahrung aus der Praxis täglich. Haben Sie noch Fragen? Möchten Sie vielleicht detailliert mit einem Ernährungsexperten Ihre Ernährung unter die Lupe nehmen? Kontaktieren Sie mich gerne.

Alles Liebe, Natalie Zimmermann

Natürlich ist im Allgemeinen bekannt, dass viel Bewegung, gesunde und ausgewogene Ernährung, reichlich Wasserzufuhr, ausreichend Schlaf, wenig Stress usw. dafür sorgen, dass dein Körper mit dem richtigen Treibstoff versorgt wird um mental und körperlich gesund zu leben und effizient zu funktionieren. Grade im Alltag werden einige dieser und weiterer Aspekte wenig bis gar nicht gepflegt. Ich persönlich analysiere mich 1x pro Woche mit meiner Vieva Vitalanalyse. Warum? Es gibt mir nicht nur Auskunft über mein biologisches Alter, meine metabolische Leistungsfähigkeit, sondern auch über meinen Immunstatus. Was genau bedeutet das? Der Immunstatus zeigt mir, ob mein Immunsystem ordentlich arbeitet und mich vor Viren & Bakterien schützt oder ob es überlastet ist und somit mein Körper angreifbar für Viren und Bakterien ist. 0 bedeutet gar keine Immunabwehr & 8 eine sehr starke. Nun, was schwächt das Immunsystem? Natürlich Stress, toxische Beziehungen, ein unglückliches Leben, Leistungssport, zu wenig Vitalstoffe, zu wenig Nährstoffe und und und… was stärkt dein Immunsystem? Gesunde Beziehungen, Erholungsoasen, IHHT Training, Kältetherapie, Atemübungen, moderates Training, glückliches Leben, ausreichend Vitalstoffe, ausreichend Nährstoffe und noch viele mehr! Also, meine Empfehlung für die kältere Jahreszeit sich einmal aus der Vogelperspektive sein Leben anzuschauen und zu reflektieren an welchen Stellschrauben kann ich drehen, um ein gut funktionierendes Immunsystem zu haben um Viren und Bakterien den Kampf anzusagen.

In diesem Sinne alles Liebe und bleiben Sie gesund!

Getreu dem Motto „Du bist was Du isst!“, sollte jeder auf eine gesunde Ernährung achten. Denn sie ist die Basis unserer Gesundheit. Zu unserer Ernährung zählen dabei nicht nur „normale“ Lebensmittel, sondern auch Nahrungsergänzungsmittel. So sieht es in Deutschland jedenfalls das Gesetz, das Nahrungsergänzungsmittel zu den Lebensmitteln zählt. Wie der Name schon sagt, sollen Nahrungsergänzungen unsere Nahrung sinnvoll ergänzen. 

Nahrungsergänzungen sind kein Alibi für eine schlechte Ernährung. Keine Nahrungsergänzung kann eine gesunde Ernährung ersetzen – wohl aber ergänzen. Ziel von Nahrungsergänzungen ist es vor allem, eine möglichst gesunde Nahrung biologisch aufzuwerten und eine optimale Nährstoffstoffversorgung sicher zu stellen. 

Nahrungsergänzung – für wen?

Ob wir gut mit Nährstoffen versorgt sind, hängt vor allem von unserer Ernährung ab. Fastfood, Süßigkeiten und Chips sind sicher keine guten Nährstofflieferanten. Wer sich so ernährt, sollte zunächst einmal seine Ernährung umstellen und verstärkt auf Obst und Gemüse setzen. Wer sich z.B. während einer Reise unausgewogen ernährt oder einen erhöhten Bedarf hat, kann zusätzlich zu Nahrungsergänzungen greifen. Besonders interessant können Nahrungsergänzungen sein, wenn:

Ich selber schwöre auf die Produkte von hypo-A und deshalb bekommt ihr auch 10% Rabatt, wenn ihr etwas über meinen Shop bestellt!

Eure Natalie

Sauer macht lustig! Stimmt das? Seit knapp 20Jahren behandle ich Patienten mit diversen Beschwerdebildern. Akute Rückenschmerzen, Gelenksentzündungen, Kopf - und Nackenschmerzen etc. Ich versuche den Patienten im Gesamtbild zu sehen. Meiner Meinung nach spielen folgende Säulen eine tragende Rolle, um die Beschwerden zu lindern. Eine ausgewogene basische Ernährung, moderate Bewegung, psychisches Wohlbefinden und ausreichende Erholung. Anhand der VievaAnalyse werden viele Gesundheitsparameter sichtbar, unter anderem auch der Säure Basenhaushalt. Die Patienten, die zu „sauer“ sind, haben auch mehr körperliche Beschwerden. Was genau macht uns „sauer“? Alle tierischen Produkte wie Fisch, Fleisch, Ei, Käse etc. sowie alle verarbeiten Lebensmittel z.B. Pizza, Pasta, Brot, Kekse etc... Hinzu kommen Umweltgifte, Medikamente, Stress, eine ungenügende Atmentiefe und zu wenig Bewegung. Basisch hingegen sind alle Gemüsesorten, Kräuter, Saaten, Apfelessig, Kartoffeln, Hirse, zudem hilft auch eine tiefe Bauchatmung sowie moderate Bewegung. Zusätzlich kann man Mineralien wie Magnesium, Calcium, Kalium supplementären.  Muss man jetzt ganz auf säurebildende Lebensmittel und Lebensgewohnheiten verzichten? Ich denke nein. Das Maß macht das Gift. Ich persönlich esse zu jeder Mahlzeit viel Gemüse, gerne mit Kartoffeln oder Hirse, zudem nehme ich basische Mineralien zu mir. Wissen Sie, ob Sie übersäuert sind? Gerne stehe ich Ihnen bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Der Schlüssel zur Gesundheit und Wohlbefinden sind unsere Körperzellen - die zentralen Bausteine unseres Lebens. Jeder Mensch besteht aus ca. 70 Billionen Körperzellen. Jede einzelne davon ist vergleichbar mit einer kleinen biochemischen Fabrik, in der sekündlich tausende von Stoffwechselprozessen stattfinden. Was ist für unsere Zellen besonders wichtig? In erster Linie die Versorgung mit Nährstoffen, die wir aus der Nahrung und Nahrungsergänzungsmittel beziehen. Und nun Hand aufs Herz! Wer ernährt sich in der heutigen Zeit schon optimal? Wer bereitet sein Essen selbst täglich zu und achtet auf eine hochwertige vielfältige Biokost? Ich persönlich gebe mir Mühe, aber ich bin mir bewusst, dass ich meinen Bedarf nicht decken kann. Somit nehme ich gezielt Nahrungsergänzungsmittel zu mir. Woher weiß ich, welche Nahrungsergänzungsmittel ich tagtäglich brauche? Ich nutze das Vieva-Analysegerät einmal pro Woche. Vieva analysiert aufgrund der Herzvariabilität, Impedanz und kapazitiven Messungen den physischen und psychischen Zustand und ermöglicht mir so eine gezielte Supplementierung. Ich habe schon viele Klienten analysiert und beraten und sehe anhand der Messungen, dass es wirklich funktioniert. Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich bin ein Leistungsmensch. Seit vielen Jahren bin ich Leistungssportlerin und selbstständig. Ich habe tagtäglich ein taffes Pensum. Damit mein Körper der Daueranforderung stand hält, achte ich auf eine hochwertige Biokost und versorge meinen Körper mit Vitalstoffen. Durch meinen Sportmediziner Peter Hansen-Volkmann wurde mein Bewusstsein diesbezüglich geschärft. Durch das Buch "Darm gesund - Mensch gesund" habe ich verstanden wie wichtig eine hochwertige Biokost ist und eine bedarfsgerechte Vitalstoffversorgung. Um mich besser zu analysieren zu können benutze ich das Vieva Analysegerät.

Vieva ist ein Vitalanalysegerät was anhand der Herzratenvaribilität (Bioresonanz) einen umfassenden Vitalstatus bestimmt. Das Vieva Anlaysegerät analysiert u.a. das biologische Alter, den Immunstatus, die Aktivität von Magen -und  Darm sowie den Status der Vitalsoffversorgung. Ich nutze die VievaAnalyse 1x /Wo um mich besser und zielgerichteter mit Vitalsoffen versorgen zu können. Ich persönlich bin vom Vieva Analysegerät überzeugt und sehe anhand meiner Analyse und den daraus resultierenden Empfehlungen, das es funktioniert. Durch die kontinuierliche Forschung und Weiterentwicklung ist das Vieva Analysegerät ein intelligentes und wissenschaftlich fundiertes  System. Falls Sie Interesse habe und oder Fragen, können Sie mich jeder Zeit kontaktieren.