fbpx
body & mind - Natalie Zimmermann - Logo

Warum Core - Stabilität für dich wichtig ist.

Die Core-Stabilität ist ein wichtiger Bestandteil jeder Trainings-Routine im Fitness oder Kampfsport, als auch in der Physiotherapie. Der " Kern" oder auch "Core" bezieht sich auf die Muskeln in unserem Rumpf, einschließlich der Bauch-, Rücken- und Beckenbodenmuskeln. Diese Muskeln arbeiten zusammen, um unseren Körper aufrecht zu halten und uns die nötige Stabilität für jede Bewegung zu ermöglichen.

Ein schwacher Kern kann zu Schmerzen im Rückenbereich führen und erhöht das Verletzungsrisiko im Alltag. Um die Leistungsfähigkeit aufrecht zu halten und das Risiko einer Verletzung zu minimieren, ist ein regelmäßiges Core- Training ratsam. Einfache Übungen, wie Planks, Bauchaufzüge oder Rückenstrecker können die Stabilität steigern. Auch Yoga und Pilates- Übungen eignen sich sehr zur Stärkung der Core-Stabilität.

Auch für fortgeschrittene Trainierende ist es wichtig den Fokus auf die Kern - Muskeln auch während des Trainings zu setzten um eine ganzheitliche Stabilität des Rumpfes und der Wirbelsäule zu gewährleisten. Um Verletzungen vorzubeugen sollte der Rumpf vor allem bei Übungen mit zusätzlichen Gewicht unter Spannung gehalten werden.

Ein wichtiger Aspekt der Core-Stabilität ist auch die Beckenbodenmuskulatur. Eine schwache Beckenbodenmuskulatur kann Probleme wie Harninkontinenz, Rückenschmerzen und Probleme bei der Sexualität verursachen. Beckenbodenübungen wie Kegelübungen sind eine einfache Möglichkeit, die Beckenbodenmuskulatur zu stärken.

Um die Core-Stabilität zu verbessern und Verletzungen vorzubeugen, sollten wir regelmäßig gezielte Übungen in unser Training einbauen und darauf achten, unsere Core-Muskeln bei jeder Bewegung aktiv zu nutzen. Auch für Zuhause oder am Arbeitsplatz gibt es Möglichkeiten, kurz und effizient die Rumpfmuskulatur durch knackige Übungen zu stärken und somit ein regelmäßiges Training für die Core-Stabilität durchzuführen.

Probiere es doch mal mit einer Challenge für Zuhause - Jeden Tag 5min Plank (Unterarmstütz).

Solltest du Unterstützung brauchen deinem Kern die nötige Stabilität zu geben, deine Kraft oder Ausdauer zu steigern, kontaktiere uns gerne!

Unser Team steht DIR bei der Planung und Umsetzung deines Ziels zur Seite.

Kurz vor Weihnachten möchte Natalie Zimmermann es noch einmal wissen - Die Vorbereitung läuft, das Training ist hart und der Kampftag rückt immer näher. Sie ist es gewohnt einen strengen Ernährungsplan einzuhalten, zwei mal täglich zu trainieren und das alles neben ihrer Tätigkeit als Physiotherapeutin, Kampfsport- und Fitnesstrainerin und Coach. Es ist nicht leicht alle Schäfchen beieinander zu halten, doch diesen Kampf ging Natalie ein!

Diesmal soll es aber anders werden - Statt den gewohnten 6 Runden im Ring, sollen es diesmal 8 volle Runden werden. Eine große Umstellung, wenn man sich auf die Rundenanzahl eingespielt hat.

Am 17.12.2022 war es endlich soweit. Die Aufregung groß und die Gegnerin siegesbewusst. Im Box-Gym von Firat Arslan in Göppingen startete das große Event an dem neben dem Gastgeber Arslan noch weitere Kämpfer in den Ring stiegen.

Natalie trat der jüngeren Kämpferin aus Tschechien entgegen und zeigte eine einmalige Performance. Über acht Runden hielt Sie ihre Rivalin auf Trab und gewann nach der letzten Runde mit Bravour.

Jetzt heißt es eine kurze Regenerations- Phase einlegen, den Kampf und die Leistung analysieren. Ende April soll es für Natalie wieder in den Ring gehen um auf ein neues die Stärke und das Durchhaltevermögen zu beweisen.

Wir wünschen unserer Kämpferin weiterhin viel Erfolg und freuen uns auf weitere Events!

Mit ihrem fokussierten Training und ihrem unerschütterlichen Willen, zu gewinnen, ist Natalie bereit, in den Ring zu steigen und ihr Bestes zu geben. Sie hofft, dass ihre harte Arbeit und ihr Engagement belohnt werden und dass sie ihren professionellen Boxkampf siegreich beenden wird.

Sie trainiert hart jeden Tag, um ihre Stärke, Ausdauer und Techniken zu verbessern. Ihr Trainer arbeitet eng mit ihr zusammen, um sicherzustellen, dass sie auf alles vorbereitet ist, was im Ring auf sie zukommen kann.
Natalie achtet auch darauf, dass sie genügend Protein und Nährstoffe zu sich nimmt, um ihren Körper für die harte körperliche Belastung des Kampfes zu stärken. Sie trinkt viel Wasser, um hydriert zu bleiben, und ruht sich aus, um ihre Energiereserven für das nächste Training aufzufüllen.

In den Tagen vor dem Kampf konzentriert sich Natalie auf mentale Vorbereitung. Sie visualisiert den Kampf, stellt sich vor, wie sie ihre Techniken anwendet und ihren Gegner schlägt. Sie meditiert und nutzt Atemübungen, um ruhig und fokussiert zu bleiben.

Das Body&Mind- Team wünscht Natalie viel Erfolg!

Das erste Lichtlein brennt und die Weihnachtsvorbereitungen sind im vollem Gange. Es ist eine der schönsten Jahreszeiten und wie jedes Jahr kommen die Menschen etwas näher zueinander und verbringen gemeinsame Zeit mit Aktivitäten und Bescherungen.

Im Body&Mind Hamburg gibt es jeden Tag ein Türchen des B&M-Adventskalender zu öffnen, hinter welchen sich tolle Kurzvideos, Blogs und Specials für euch verbergen. Jetzt heißt es nichts mehr verpassen und teilnehmen. Neben Informationen zu Deinem Training, Regeneration und mentalem Gleichgewicht, gibt es unter allen Teilnehmern verschiedene Specials zu gewinnen. Gutscheine und coole Goodies für dein Training verbergen sich hinter den Türchen. Alle Informationen zur Teilnahme werden auf den Social Media - Plattformen bekanntgegeben.

Du hast noch kein passendes Geschenk für deine Liebsten, Partner, Freunde oder Bekannte?

Verschenke jetzt den Body&Mind Gutschein für ein individuelles Personaltraining und bereite damit eine nachhaltige Freunde beim Schenken. Fitness, Kampfsport, Ernährungscoaching, Höhenlufttraining oder eine entspannende Massage, Du hast die Wahl.

Kontaktiere uns gerne um weitere Informationen zu erhalten.

Die Cranio-Sacral- oder auch Schädel-Kreuzbein-Therapie beschreibt eine sanfte osteopathische Behandlungstechnik. Der Therapeut ertastet feinfühlig den Rhythmus der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit (PAM) in der Schädel-Region und kann Gewebespannungen durch leichte Zug-Druck-Impulse verändern und somit zu Entspannung des Zentralen Nervensystems und des Cranio-Sacralen-Systems beitragen. Diese Behandlungsmethode soll sich unter anderem positiv bei folgenden Beschwerden auswirken: Schwindel, Hörsturz, Tinnitus, Kieferblockaden, Stresssymptome, Erschöpfung, Burnout, Schmerzzuständen, Wirbelsäulen- und Gelenkserkrankungen. Blockaden und Spannungszustände sollen gelöst werden und der Klient wird in seiner Selbstheilung angeregt.

Du möchtest mehr über die Cranio-Sacral-Therapie erfahren? - Kontaktiere uns gerne.

Kickboxen ist eine traditionelle Kampfsportart, das als Wettkampfdisziplin bis auf das Jahr 1974 zurückgeht, es hieß damals „All Style Karate“, „Sport-Karate“ oder „Contact-Karate“. Das „K“ vom Kickboxen steht für Konzentration und Koordination. Die Kinder werden im Training mit Hand und Fußtechniken individuell ausgebildet. Die Grundlage für das Kickbox-Training ist eine funktionelle Haltung, eine gezielte Körperbeherrschung und ein gesundes Selbstvertrauen. Das Trainerteam von Body&Mind besteht aus erfahrenen und passionierten Kampfsportlern, die universell im Boxen und Kickboxen jahrelang ausgebildet sind.

Die Corona-Quarantäne habe ich gut überstanden und ich kann endlich wieder angreifen! Zwar muss ich noch ein wenig Rücksicht nehmen – und das ist auch gut so – aber ich bin zurück im Gym, zurück im Ring und kann wieder „richtig“ trainieren!

Heute standen ein paar Runde Pratzentraining mit Artur auf dem Programm, ich war noch ein wenig eingerostet, aber wie meine Artur doch so passen:

„Mein Körper hat die Bewegungen abgespeichert, ich muss sie nur wieder aufwecken!“

Und das stimmt, ich bin schnell wieder eingekommen und musste nur ein wenig gebremst werden, nicht gleich 100%, mein Körper ist wie dein Sportwagen, wenn der 14 Tage still stand, soll man ihn ja auch nicht direkt mit 100 km/h aus der Garage fahren!

Aber ich freu mich, dass es weiter geht!

Bis zur nächsten Trainingseinheit!

Eure Natalie!