fbpx
body & mind - Natalie Zimmermann - Logo

Warum ist das Höhentraining unschlagbar? Wir haben ca. 70Billionen Körperzellen, die sich ständig teilen bzw. reproduzieren. Bei der Zellteilung können die Zellen verschleißen, somit verlangsamt und verschlechtert sich der Zellstoffwechsel in unseren Zellkraftwerken, den Mitochondrien. Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Antriebs-schwäche, Leistungseinbußen und zunehmend schlechter Schlaf können die Folge sein. Durch das Höhentraining gehen die weniger leistungsfähigen Zellen unter, die leistungsstarken vermehren sich. Somit bewirkt das Höhentraining eine effiziente Zellerneuerung und Zellteilung. Man ist leistungsfähiger, fühlt sich vitaler und der Zellstoffwechsel kann besser Abbauprodukte abtransportieren und Nährstoffe hintransportieren. Ich persönlich nutze das Höhentraining seit ca 2Jahren. Nach ca. 6Wochen, in denen ich 2-3x / Wochen das Höhentraining absolviert habe, habe ich deutlich eine Leistungssteigerung im Training und eine höhere Belastungsfähigkeit gespürt. Ich empfehle das Höhentraining jedem, der sich fitter, vitaler und leistungsfähiger fühlen möchte. Gerne stehe ich Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.

Zum Glück habe ich bei mir in der Praxis die Möglichkeit mein eigenes Höhentraining abzuhalten. So kann ich aktive Erholung - durch Ruhe - und Regeneration durch Atmen verbinden. Einfach nur daliegen und atmen, wunderbar! Und ich tue meinem Körper noch was Gutes!

Heute war der Boxer Freddy Kiwitt bei mir in der Praxis, er kommt aus dem gleichen Boxstall wie ich - Universum Boxpromotion – und auch er brauchte heute mal eine Stunde frische Luft! Mit seinem Höhentraining sind wir gerade bei 5.040 Meter Höhenluft angekommen, da werden schon einige Zellen neu aufgebaut! Das braucht er auch, denn er bereitet sich gerade auf seinen Kampf am 19.02.2022 vor.

Viel Erfolg Freddy

Das Höhentraining ist aber nicht nur was für Profisportler, sondern kennt viele Anwedungsbereiche:

• Spitzensport
• Freizeitsport
• Übergewicht und Stoffwechselentgleisungen
• Lungenerkrankungen wie Asthma bronchiale 
• Rehabilitation nach Verletzungen
• präventives Gesundheitstraining

Probiert es mal aus!

Eure Natalie!